Seemannsgarn

Eine Ausstellung für die ganze Familie rund um das Thema Seemannsgarn mit vielen Mitmachstationen und unglaublichen Geschichten

Die raue See und ihre dunklen Untiefen haben die Vorstellungskraft von Menschen seit jeher beflügelt. Die Geschichten und Wesen, die wir teils heute noch kennen und die uns in Büchern, Filmen, Serien und Spielen begegnen, gehen auf uralte Erzählungen zurück, deren Ursprung wir nicht mehr kennen.

Sage und schreibe: Seemannsgarn entführt die Besucher*innen aufs Meer und unter die Wasseroberfläche. Auf ihrer Reise begegnen ihnen Meerjungfrauen, Kraken und andere Seegestalten. Ihnen wird von Klabautermännern, Geisterschiffen und verwunschenen Inseln berichtet. Und was nicht fehlen darf: die Gedankenwelt der Seeleute, die über Jahrhunderte durch den harten Alltag und den Gefahren auf See geprägt wurde – und vor allem von den Menschen und Kulturen, denen sie auf ihren Fahrten begegnet sind.

Übrigens:
Kinder können zur Begleitung ein eigenes Logbuch mit Rätseln und Ausmalbildern ausfüllen. Das Logbuch ist kostenlos an der Museumskasse erhältlich. Geeignet für Kinder ab 8 Jahren.

> Blick ins Buch

   

Führungen und Workshops zur Sonderausstellung SEEMANNSGARN

Künstlerische Intervention zur Sonderausstellung

Das Maritime Art Project, MAP, zeigt Johannes Caspersen, Anka Landtau, Juliane Hanssen, Christiane Limper und Rick Towle mit künstlerischen Positionen und aktuellen Bezügen zu kulturellen, mystischen und feministischen Aspekten.

Zurück