Schöne neue Welt? Flensburg und die Westindienfahrt

Was hat Flensburg mit der Karibik und dem transatlantischen Dreieckshandel zu tun? Eine Menge! In einer informativen Führung reisen wir zurück in die Zeit, in der unsere Fördestadt noch Teil des dänischen Gesamtstaates war und Flensburger Schiffe daher regelmäßig Kurs auf die dänischen Kolonien in der Karibik machten. Es wird aber weit mehr als lediglich der Handel mit den sogenannten Kolonialwaren wie Zucker und Rum thematisiert. So werden auch der Menschenraub in afrikanischen Ländern sowie die Arbeitsbedingungen auf den karibischen Plantagen in den Fokus gerückt und am Ende der Führung der Blick in die Gegenwart gelenkt.

Übrigens: Das Angebot kann auch in dänischer Sprache gebucht werden.